UNSER LEDER ROMA Zurück zur Übersicht
Leder ROMA

Leder Roma

Individualität zeugt von natürlicher Herkunft

Als Bezugmaterial für unsere Stühle und Sessel bieten wir hochwertiges Leder in verschiedenen trendigen Farben an. Leder ist ein einzigartiges Naturprodukt, das aus Tierhäuten hergestellt wird. Jede zu Leder gegerbte Haut hat ihr eigenes, lebendiges Narbenbild mit gewachsenen Oberflächenstrukturen wie Poren, Narben, Falten und Wülsten, die die Natur gezeichnet hat und ist ein Unikat. Naturmerkmale sind keine Fehler oder Minderungen unserer Lederqualitäten. Natürliche Zeichnungen in der Haut wie z.B. Mastfalten, gut geheilte und schöne verwachsene Narben, Insektenstiche, Warzen, Haarwirbel oder Hornstösse sind ein Prädikat für die Echtheit des Materials.

  • Echtes Leder dehnt sich beim Gebrauch. Die dadurch entstehenden Falten kennzeichnen das Leder und geben dem Möbel eine angenehme Oberfläche.
  • Die Färbung wird von jedem Leder individuell verschieden aufgenommen. Farbnuancen entstehen dadurch, dass nicht alle Teile der Haut gleich viel Farbstoff aufnehmen.
  • Grosse Wärmeeinwirkungen lassen das Leder stellenweiseaustrocknen, spröde und brüchig werden. Ein Mindestabstand von 40 cm zu Heizkörpern sollte daher eingehalten werden.
  • Wie bei jedem Naturprodukt kann sich die Farbe durch Sonneneinstrahlung auch beim Leder verändern. Deshalb das Möbel vor direkter Sonnen- und Lichteinstrahlung schützen.

PFLEGEANLEITUNG

Leder ist ein prachtvolles Produkt; es hat Stil und ist dauerhaft. Bei Leder handelt es sich darüber hinaus um eine natürliche Haut und eine gepflegte Haut bleibt länger schön. Deshalb empfehlen wir unsere Leder regelmässig zu pflegen. Die richtige Lederpflege/-reinigung entfernt Gebrauchsspuren und führt dem Leder Feuchtigkeit und pflegende Substanzen zu.


Damit es die nötige Feuchtigkeit erhält, wischen Sie das Leder alle 1–2 Monate mit einem sauberen feuchten Lappen ab. Verwenden Sie dabei keine Mikrofasertücher, da diese eine stark scheuernde Wirkung haben. Schützen Sie das Leder vor direkter Sonneneinstrahlung. Ein- bis zweimal im Jahr sollten Sie das Leder mit einem geeigneten Lederpflegemittel behandeln, dass im Fachhandel erhältlich ist. Testen Sie das Pflegemittel zunächst an einer verdeckten Stelle auf Verträglichkeit.

Die Grundsätzliche Reinigung kann mit einem milden Seifenwasser (Kernseife) unbedenklich vorgenommen werden. Nehmen Sie Flecken immer von außen nach innen mit einem sauberen Lappen auf. Danach reinigen Sie die betroffene Fläche grossflächig von Naht zu Naht, um Wasserränder zu vermeiden. Anschliessend mit klarem Wasser ebenfalls grossflächig nachreinigen. Auch bei hartnäckigen Flecken nie stark reiben. Das Möbel ist erst nach vollständigem Trocknen wieder zu benutzen.

Jeansstoffe
Jeansstoffe sind weit verbreitet und sehr strapazierfähig. Sie bedeuten jedoch für alle Leder eine hohe Belastung. Durch starke Abnutzung und Abfärben auf helle Materialien, wird die Lebensdauer der Lederbezüge erheblich beeinträchtigt. Diese Abfärbungen sind vor allem bei hellen Materialien nicht mehr zu entfernen.

Kaffee, Rotwein oder andere Flüssigkeiten
Die Flüssigkeiten sofort mit einem weichen Lappen aufsaugen, unmittelbar danach mit viel lauwarmem Wasser grossflächig abwaschen. Alte eingetrocknete Flecken sind kaum mehr zu entfernen!

Alkoholflecken
Werden Alkohol oder Cola auf das Leder verschüttet, ist schnelles Handeln nötig: Sofort mit einem Tuch abtupfen und dann die bereits ins Leder eingezogene Flüssigkeit mit viel Wasser verdünnen und den Fleck dabei mit einem nassen Schwamm auseinander reiben.

Kugelschreiber
Sofort mit einem weniger stark haftenden Tesafilm auf Kugelschreiberstrich legen (Kugelschreiberstrich darf nicht angetrocknet sein, muss sofort entfernt werden). Tesafilm nicht andrücken. Mit einem Kugelschreiber den Strich auf dem Leder über dem Tesafilm nachfahren. 2-3 mal wiederholen. Tesafilm entfernen und Reste auf dem Leder mit einem farblosen Radiergummi wegradieren.

Spezielle Reinigungstipps
Verschmutzte kleine Stellen mit einem farblosen, weichen Radiergummi abradieren. Anschliessend mit lauwarmem Wasser abwaschen.

ACHTUNG!

Benutzen Sie nie aggressive Reinigungsmittel (Geschirrspülmittel, Allzweckreiniger usw.), da die Lederoberfläche (Imprägnierung/Appretur) unwiederbringlich beschädigt wird.

Alle unsere Leder verfügen über die gleichen Merkmale und entsprechen der gleichen, folgend spezifizierten Qualität:

  • Basis: Chromgegerbtes Rindleder, europ. Rohware,mit Anilinfarben im Fass durchgefärbt
  • Stärke: 1.0 –1,3 mm
  • Oberfläche: Natürliches, leicht poliertes Semi-Anilinleder, leichte Pigmentierung
  • Eigenschaften: Hochwertiges, strapazierfähiges Oberleder mit gleichmäßiger Oberflächenstruktur.
  • Besonderheiten: Naturmerkmale wie Mastfalten, Heckenrisse, Adern und Hautstruktur bleiben als Zeichen der Echtheit erhalten. Farb- und Strukturabweichungen sind unvermeidbar und als Beweis für echtes Leder kein Reklamationsgrund.
  • Lichtechtheit: Der Lichtechtheitsfaktor des Leders ist 4 (Skala 5)